Hauptinhalte

Praxisforum Daseinsvorsorge

Kein Bäcker, kein Arzt, kein Bus - was tun? Strategien zur regionalen Daseinsvorsorge in Hessen

14. Juli 2014, Nidda-Bad Salzhausen

Weniger Einwohner, weniger Kinder und Jugendliche, dafür mehr ältere Menschen. Vielerorts sind Schulen, Kindergärten, der Nahverkehr oder Entsorgungsanlagen nicht mehr ausgelastet; Läden und Arztpraxen schließen. Dagegen steigt der Bedarf an neuen Wohn- und Betreuungsangeboten für ältere Menschen. Die regionale Infrastruktur muss an die künftige Situation angepasst werden. Um die Daseinsvorsorge zu sichern, ist Weitblick gefordert und die Zusammenarbeit von vielen Partnern. Das Bundesbauministerium hat in Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) das Aktionsprogramm Regionale Daseinsvorsorge initiiert, um die Regionen bei dieser Aufgabe zu unterstützen.

Auch in drei hessischen Regionen wurde eine Regionalstrategie Daseinsvorsorge erarbeitet: im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, im Vogelsbergkreis und in der Region Spessart. In diskursiven Prozessen haben sich Vertreter von Kommunen und Regionen zusammen mit der interessierten Bevölkerung sowie öffentlichen und privaten Trägern der Daseinsvorsorge systematisch mit den Auswirkungen des demografischen Wandels auf die verschiedenen Infrastrukturbereiche auseinandergesetzt. Sie haben Szenarien und Anpassungsstrategien entwickelt, deren Umsetzung vom Land Hessen gefördert wird.

Die Erfahrungen, die in diesen Prozessen gemacht wurden, sollen auch in anderen hessischen Landkreisen und Kommunen genutzt werden. Die Veranstaltung bot Gelegenheit, die Prozesse in den drei hessischen Modellregionen kennenzulernen und sich mit den Akteuren auszutauschen. 

Downloads zur Veranstaltung

MORO Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur
Dipl.-Ing. Dagmar Meinen, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

E-Mobilität Vogelsberg - neue Wege der Mobilität
Hans-Dieter Herget, Nachbarschaftshilfe Schotten e.V.

 






Quelle Fotos:

Bad Salzhausen: Petra Schwing-Döring;
MORO-Lenkungsgruppen: Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Vogelsbergkreis, Main-Kinzig-Kreis