Hauptinhalte

Veranstaltungen zum Thema ländlicher Raum

Demografischen Wandel gemeinsam gestalten:
Regionale Zusammenarbeit für eine verbesserte Daseinsvorsorge

9. Mai 2019 in Eschwege 

Die Tagung ist die Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts "LebensWert", das innerhalb der BMBF-Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" gefördert wird.

Im Rahmen des Projekts wurde ein Organisations- und Managementkonzept zur Sicherung der Daseinsvorsorge durch interkommunale Kooperation entwickelt. In den beispielhaften Handlungsfeldern Siedlungswasserwirtschaft, Wohnen & Sanieren und Nahversorgung wurden Austausch- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie Werkstattgespräche initiiert, um für anstehende Probleme Lösungen zu finden.

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Engagementförderung und Digitalisierung in ländlichen Regionen

9. und 10. Mai 2019 in Stendal 

Digitalisierung gehört zu den Schlüsselbegriffen unserer Zeit. Ihr Einfluss erstreckt sich auf große Teile unseres Lebens und stellt vieles bisher Selbstverständliche auf den Prüfstand. Auch im Engagement hinterfragt der digitale Wandel Strukturen und Prozesse, Hierarchien und Zuständigkeiten. Darüber soll in der Fachwerkstatt in Vorträgen, Workshops, Projekt-Pitches und Praxiseinblicken gesprochen werden. 

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Baukultur als Standortfaktor ländlicher Entwicklung
Deutschlands schönste Dörfer

23. und 24. Mai 2019 in Lübeln (Wendland / Niedersachsen) 

Jede Landschaft in Deutschland hat ihre charakteristischen Dörfer. Traditionelle Baustile und Dorfformen spiegeln das Besondere der Regionen wider. Dörfer, in denen es gelingt, trotz demografischen Wandels und veränderter Nutzungsansprüche Siedlungsstruktur und historische Substanz zu erhalten und neue Architektur behutsam in das Ortsbild zu integrieren, sind attraktiv für die Menschen, die hier bleiben oder sich ansiedeln wollen, wie für Besucher und Touristen, die das Außergewöhnliche suchen. Lassen Sie sich von guten Beispielen inspirieren. Bundesweite und internationale Initiativen der Baukultur geben Tipps und Anregungen. Auch eine hessische Kleinstadt stellt sich vor.

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Internationale Städtetagung 2019
"Neue Wohnungsfrage - Wohnbauen in Klein- und Mittelstädten"

23. Mai 2019 in Nördlingen 

Die neue Wohnungsfrage hat die Mittel- und Kleinstädte erreicht. Steigende Mieten und Kaufpreise stehen neben Zugangsproblemen und Verdrängungsprozessen. Gleichzeitig schrumpfen manche Städte. Was tun? Standardlösungen gibt es nicht, aber Erfahrungen und Vorschläge. Sie werden zusammengetragen und diskutiert in der Tagung "Neue Wohnungsfrage: Wohnbauen in Klein- und Mittelstädten".
Veranstalter ist Forum Stadt e. V. mit Unterstützung durch das Bundesamt für Bau-, Stadt und Raumforschung (BBSR).

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Tag der Nachbarn 2019

24. Mai 2019 

Tausend Feste für alle! Im letzten Mai fand der Tag der Nachbarn mit über tausend Festen in Deutschlands Nachbarschaften statt. Menschen trafen sich in ihren Vierteln, um gemeinsam kleine und große Feste zu feiern und sich besser kennenzulernen.

Drinnen oder draußen, im Park, auf dem Bürgersteig, im Hinterhof oder im Garten – die Nachbarn haben dabei selbst entschieden, wie ihr Fest aussehen soll. Die Feste waren so bunt und durchmischt, wie die Nachbarschaft selbst. Alle waren eingeladen – unabhängig von Alter, Herkunft oder sozialer Schicht. Jeder konnte mitmachen und ein eigenes Fest organisieren: Nachbarn, Kommunen,  Vereine, Nachbarschaftshäuser oder Glaubensgemeinschaften.

>> Informationen 

________________________________________________________

Neues Zuhause auf dem Land - Zuwanderung und Arbeitsmarkt
Praktische Beispiele aus Berufen in ländlichen Räumen -
Erfolge in regionalen Netzwerken

27. und 28. Mai 2019 in Stapelfeld bei Cloppenburg (Niedersachsen)

Damit das Ankommen funktioniert, ist ein erfolgreicher (Wieder-)Einstieg in den beruflichen Markt wichtig. Die Tagung befasst sich mit der Bedeutung funktionierender Arbeitsverhältnisse für die Integration von Zugewanderten und zeigt dabei ganz konkrete Möglichkeiten auf. Es geht um die Perspektiven von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Was sind die Voraussetzungen, die Qualifikationsanforderungen einerseits, was bringen Bewerber andererseits an persönlichen Erfahrungen, Qualifikationen und Erwartungen mit.

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Gutes Leben auf dem Land - Erwartungen an gleichwertige Lebensverhältnisse
Frühjahrstagung der Agrarsozialen Gesellschaft

28. und 29. Mai 2019 in Bad Waldsee

Im Mittelpunkt steht die Zukunft von Wohnen, Arbeiten und Mobilität auf dem Land. Zahlreiche Vorträge, Diskussionen und Exkursionen sollen Antworten geben auf Fragen wie:
Wie sehen aktuell die Lebensgewohnheiten und Wünsche der Menschen aus, die auf dem Land leben? Wie reagieren wir darauf? Wie können wir die Menschen auf dem Lande halten (oder zurückholen)? Wie sichern wir wohnortnahe Ausbildungs- und Arbeitsplätze? Wie schaffen wir in allen Regionen Deutschlands gleichwertige Lebensverhältnisse?

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Auf dem Boden bleiben?! Unsere Böden zwischen Nutzen und Schützen

5. bis 7. Juni 2019  in Rendsburg (Schleswig-Holstein)

Mit der diesjährigen 40. Bundestagung greift die Deutsche Landeskulturgesellschaft (DLKG) die Diskussion um die vielfältigen Bodenfunktionen auf, um effiziente Strategien für einen nachhaltigen Bodenschutz zu erörtern.

Etwa 50 % der Ackerflächen in Deutschland sind erosionsgefährdet. Hinzu kommen vielfach Belastungen durch Bodenverdichtungen sowie Nährstoffeinträge und Pflanzenschutz. Dies wirkt sich nicht nur auf die Bodenfruchtbarkeit, sondern insbesondere auch auf die Oberflächen- und Grundwasserqualität negativ aus. Zur Sicherung unserer Ernährung müssen Pflege und Nutzung von Böden in Einklang gebracht werden. Dabei bestehen sehr enge Beziehungen zum Arten-, Klima- und Wasserschutz. In Fachvorträgen und Diskussionen wird dieser Spannungsbogen thematisiert.

>> Programm und Anmeldung  

________________________________________________________

LABOR LAND
Gemeinsam Strategien erkunden

28. Juni 2019 in Apolda (Thüringen) 

Die Verknüpfung von Stadtplanung und Raumordnung, von Dorf und Region, von Stadt und Land ist eine wichtige Herausforderung unserer Zeit. Die Halbjahrestagung der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung hat dieses Thema auf der Tagesordnung.

In Thüringen gibt es mit der IBA, der Bauhaus-Universität Weimar und der FH Erfurt drei Institutionen, die Zukunft planerisch entwerfen. Anhand dieser „Thüringer Impulse“ werden auf der Tagung gemeinsam neue Strategien, Instrumente und Praktiken für den ländlichen Raum erkundet.
Neben Keynotes und Podiumsdiskussionen gibt es hierzu die drei parallelen Foren: „Ankerstädte“,  „Mobilität und Digitalisierung“ sowie „Kooperation und Koproduktion“.

>> Programm und Anmeldung  

________________________________________________________

Freiwilligentage in Hessen 2019

An Freiwilligentagen können Interessierte einen Tag lang unverbindlich in praxisnahe Freiwilligenprojekte "hineinschnuppern". Menschen, Verbände, Vereine, Insitutionen und Organisationen können näher kennengelernt werden. Im Jahr 2019 beteiligen sich wieder viele hessische Städte, Gemeinden und Landkreise und veranstalten Freiwilligentage - auch in Ihrer Nähe! Informieren Sie sich und finden Sie Projekte für Ihr Engagement!

>> Hier finden Sie alle Termine

________________________________________________________

HOP Hands-On Participation!

JUGENDKONGRESS MIT_WIRKUNG
6. und 7. September 2019 in Frankfurt am Main

Einen ganzen Tag lang diskutieren 160 junge Engagierte zwischen 14 und 27 Jahren. Zentrales Thema des Kongresses: Jugendbeteiligung! Was kann, was muss sich ändern, damit Jugendbeteiligung auf allen Ebenen jugendgerecht und wirksam umgesetzt wird? Teilnehmen können Engagierte aus Jugendverbänden und Jugendringen, Schüler_innenvertretungen, kommunalen Jugendparlamenten, der offenen Jugendarbeit bzw. kommunalen Beteiligungsprojekten. Der Kongress bietet den Raum, gemeinsam Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame jugendpolitische Forderungen für eine wirksamere Jugendbeteiligung in Hessen zu formulieren.

Veranstalter sind der hessische Jugendring und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.

>> Informationen 

________________________________________________________

Hessischer Engagementkongress 2019

25. und 26. September 2019  in Fulda

Der erste Hessische Engagementkongress wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) in Kooperation mit der Hochschule Fulda veranstaltet. Ziel ist es, aktuelle Themen des ehrenamtlichen, freiwilligen Engagements aufzubereiten und orientiert an Praxiserfahrungen der Engagierten sowie aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diskutieren. Ein »Markt der Möglichkeiten« wird zudem Gelegenheit für Information und Austausch über die Vielfalt des hessischen Engagements bieten und gleichzeitig als Begegnungsstätte zum Aufbau und zur Pflege von Netzwerken dienen. Anmeldungen zu Teilnahme, Infoständen und eigener Mitgestaltung des Kongresses sind bereits möglich. Ein vorläufiges Programm ist ebenfalls schon jetzt abrufbar.

>> Informationen 

________________________________________________________

Tag der Regionen
Weil Heimat lebendig ist!

6. Oktober 2019 - Aktionszeitraum 27. September bis 13. Oktober 2019
Der bundesweite Aktionstag Tag der Regionen macht Werbung für die Stärken der Regionen. Jedes Jahr zwei Wochen rund um den Erntedanksonntag präsentiert er eindrucksvoll Chancen regionaler Wirtschaftskreisläufe.

>> Informationen 

________________________________________________________

 

 

 

 

Quelle Fotos
Motorrad: Stadt Schotten
Schloss: Bildungsseminar Rauischholzhausen
Skateboarder:
© Marc Darkin / fotolia.com