Hauptinhalte

Veranstaltungen zum Thema Demografie

Transferkonferenz für Praxis-Akteure
„Die Zukunftsfähigkeit der Einfamilienhausbestände –
Problemlagen, Handlungsansätze, Szenarien 2050“

29. November in Frankfurt am Main

Seit Generationen ist das eigene Haus die beliebteste Wohnform. Doch was wird aus diesem Wohnideal in Zeiten von Finanzkrisen, Mobilitätsdruck und demografischem Wandel? Im Forschungsprojekt Homes-uP  hat ein interdisziplinäres Team untersucht, welche Herausforderungen auf das Immobilienmarktsegment Einfamilienhaus zukommen. Auf der Transferkonferenz präsentieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Akteuren der Praxis ihre Ergebnisse. 

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Soziale Innovationen: Alter(n) im ländlichen Raum

30. November bis 1. Dezember in Fulda

Die Praxisforschungsprojekte „Bürgerhilfevereine und Seniorengenossenschaften als Partner der Daseinsvorsorge – Modellentwicklung zur ergänzenden Hilfeleistung für ältere Menschen in ländlichen Räumen (BUSLAR)“ und „Culinaryand Health@Home – Genuss, Gesundheit, Arbeit und Märkte in der Alterskultur (GGAMA)“ setzen sich in ganz unterschiedlicher Weise mit den Herausforderungen der Versorgung und der Teilhabe älterer Menschen am sozialen Leben auseinander.

In den Blick genommen werden dabei die Potentiale, aber auch die Grenzen von Engagement und Mitverantwortung bei der Gestaltung der Lebenssituation im kommunalen Kontext.

Die Tagung eröffnet Raum für Diskussionen und Reflexionen zu den Erkenntnissen der beiden aktuell abgeschlossenen Forschungsprojekte sowie für den Austausch mit anderen Forschungen im Forschungsfeld sozialer Innovationen für ländliche Räume.

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

2. Deutscher EngagementTag

5. und 6. Dezember 2017 in Berlin

Die Veranstaltung möchte den Stellenwert des bürgeschaftlichen Engagements als einen zentralen Gelingensfaktor für eine lebendige und demokratische Gesellschaft sichtbar machen. Sie bietet eine Plattform für Diskssionen, Wissenstransfer und Vernetzung der vielfältigen Akteurinnen und Akteure aus dem Engagementbereich.
Unter anderem soll die Frage diskutiert werden: Wie stehen Engagement, Vielfalt und Demokratie zueinander? Diskutieren Sie mit und besuchen Sie den Markt der Möglichkeiten mit Best Practice Beispielen der Engagementlandschaft.

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Neue Vereinbarkeit -
Wie Unternehmen Beruf und Familie erfolgreich fördern

7. Dezember 2017 in Frankfurt am Main

Wie familienfreundlich sind hessische Unternehmen? Wie funktionieren Arbeitszeitmodelle, die auch das Familienleben berücksichtigen? Wie können Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Kinderbeteuung untersützen? Wie reagieren sie, wenn Angehörige gepflegt werden müssen?
Auf dem Kongress stellen sich Unternehmen vor, die Antworten auf diese Fragen bereits in der Praxis umgesetzt haben. Lernen Sie erfolgreiche Maßnahmen kennen und tauschen Sie Erfahrungen aus.

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Fachtagung: Verbände und digitaler Wandel

7. Dezember 2017 in Berlin

Die Digitalisierung verändert uns, unsere Gesellschaft und die uns bekannten Prozesse. Smartphones, Onlineshops, Cloudcomputing, künstliche Intelligenz, Robotik, Big Data und vieles mehr bringen neue Chancen und Möglichkeiten, sowie Alternativen zu erlernten Abläufen. Alle Branchen sind betroffen. 
Die Verbände sind mehr denn je gefragt, Rahmenbedingungen, Leitlinien und Prozesse zu definieren. Für ihre Mitglieder oder Kunden und für sich selbst als Verband. Unter dem Motto „Es betrifft auch uns!“ sollen wichtige Fragen und Zukunftsperspektiven diskutiert werden. Veranstalter ist die Andreas Hermes Akademie.

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

Engagiert im Alter - Vielfalt und Erfahrung im Ehrenamt

8. Dezember 2017 in Bamberg

Die Menschen werden älter und bleiben länger fit und zugleich werden ihre Lebensstile diverser. Was braucht die Generation 60+ für das Ehrenamt und wo gibt es Hindernisse? Diese und weitere Fragen werden in einer Fishbowl-Diskussion, in Werkstätten und in Vorträgen thematisiert und diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an Engagierte aus Initiativen, Projekten und Vereinen, Mitarbeitende aus Kommunen und Verwaltungen und engagierte und interessierte Senior/-innen. Explizit sind auch junge Engagierte angesprochen, die sich mit der Thematik auseinandersetzen. Veranstalter ist das Bündnis für Demokratie und Toleranz (bfdt).

>> Programm und Anmeldung 

________________________________________________________

 

 

 

 

Quelle Fotos
Motorrad: Stadt Schotten
Schloss: Bildungsseminar Rauischholzhausen
Skateboarder:
© Marc Darkin / fotolia.com