Hauptinhalte

Wettbewerbe und Modellprojekte

Aktuelle Auslobungen zum Thema Demografie

Die künftige Veränderung der Bevölkerungsstrukturen in den Städten und Dörfern erfordert immer wieder neue kreative Ideen, mit denen man die Folgen dieser Entwicklung gestalten kann. Patentrezepte oder Standardlösungen gibt es nicht.

Wettbewerbe und Modellprojekte helfen dabei, neue Wege zu gehen, neue Lösungen umzusetzen und gute Beispiele bekannt zu machen.
Beteiligen auch Sie sich mit Ihren Ideen und Projekten.
Hier finden Sie aktuelle Auslobungen:

Hessischer Demografie-Preis 2019: Wo Ideen Freiraum haben - Leben auf dem Land

Leben Sie gerne auf dem Land? Packen Sie mit an, damit Ihr Ort auch in Zukunft lebens- und liebenswert bleibt? Halten Sie Ihr Dorf fit und lebendig - auch wenn die Einwohner weniger und älter werden?

Zeigen Sie mit welchen Projekten Sie das erreichen und bewerben Sie sich um den Hessischen Demografie-Preis 2019!

Die Hessische Staatskanzlei zeichnet in diesem Jahr zum zehnten Mal Projekte und Initiativen aus, die mit Mut und Phantasie die Herausforderungen unserer Zeit annehmen und den ländlichen Raum stärken.

Bewerbungsschluss ist der 26. März 2019.

>> zur Pressemeldung
>> zur Auslobung

___________________________________

STARKES DORF - Wir machen mit!

Dörfer machen Hessen stark! Damit das so bleibt und Hessens Dörfer auch weiterhin als lebens- und liebenswert wahrgenommen werden, hat die Hessische Landesregierung ein Förderprogramm für Vereine, Verbände, Freiwilligenagenturen sowie gemeinnützige Organisationen und Initiativen aufgelegt, die in Ortsteilen kreisangehöriger Städte und Gemeinden tätig sind. Hierfür stellt die Landesregierung in den Jahren 2018 und 2019 jeweils
150.000 Euro zur Verfügung.
Antragsteller können von 1.000 Euro bis zu 5.000 Euro für Aktivitäten zur Belebung ihrer Ortskerne erhalten. Die Mittel müssen im laufenden Kalenderjahr abgerufen werden.

>> zur Auslobung

___________________________________

On y va – auf geht’s – let‘s go: Ideenwettbewerb

Grundgedanke des Ideenwettbewerbs ist, dass engagierte Gruppen in Europa zusammenarbeiten und voneinander profitieren. Diese internationale Kooperation soll einen Mehrwert für das vorgeschlagene Projekt und für die beteiligten Akteure bedeuten. Der Austausch steht dabei im Vordergrund. Gesucht werden Teams bestehend aus drei Partner*innen – einem deutschen, einem französischen und einem aus einem dritten EU-Mitgliedsstaat.

Der Wettbewerb wird organisiert von der Robert Bosch Stiftung und dem Deutsch-Französischen Institut. Die ausgezeichneten Projekte können eine Förderung in Höhe von 5.000 € erhalten.

Bewerbungsschluss: 13. März 2019

>> zur Auslobung

___________________________________

Wettbewerb Klima aktiv - So machen wir's!

Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr hat das Hessische Umweltministerium auch für 2019 wieder den Wettbewerb „So machen wir’s!“ der Klima-Kommunen ausgelobt. Alle Mitglieder des Bündnisses werden hiermit dazu aufgerufen, ihre besten Klimaprojekte bis zum 31. März auf der Webseite „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“ einzureichen. Der Wettbewerb zeichnet Kommunen für ihr herausragendes Engagement für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels aus. Auf die Gewinner warten Preisgelder in der Höhe von insgesamt 60.000 Euro.

Bewerbungsschluss: 31. März 2019

>> zur Auslobung

___________________________________

Modellvorhaben gesucht: LandMobil – unterwegs in ländlichen Räumen

Bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt für das Modell- und Demonstrationsvorhaben „LandMobil – unterwegs in ländlichen Räumen“! Das Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung der BLE hat im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hierfür eine Ausschreibung veröffentlicht.

Ziel ist es, die Mobilität der Menschen auf dem Land zu verbessern und damit einen Beitrag zur Sicherung von Teilhabe und Daseinsvorsorge zu leisten sowie die ländlichen Räume als Wohn- und Wirtschaftsstandorte zu stärken. Gesucht werden ausschließlich Vorhaben, die Modellcharakter haben und neue Themen oder Ideen aufgreifen.

Daher können nur Vorhaben gefördert werden, die ein festgelegtes Ziel zur Verbesserung oder Sicherung der Mobilität in ländlichen Räumen mit einer neuartigen Idee verwirklichen, neue Akteure der ländlichen Entwicklung einbeziehen oder eine Idee mit innovativen Mitteln umsetzen möchten und damit für andere ein wegweisendes Beispiel sein können.

Die Modellprojekte werden in zwei Stufen ausgewählt.
Bewerbungsfrist: Bis zum 1. April 2019 können Projektskizzen eingereicht werden.

>> Informationen und Bewerbungsunterlagen  

___________________________________

Aufruf: Förderung von Kleinstunternehmen der Grundversorgung im ländlichen Raum 2019

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, veränderter Lebensgewohnheiten, fehlender Fachkräfte und altersbedingter Unternehmensaufgaben schafft das Land Hessen Anreize, die eine bedarfsorientierte Gründung oder Entwicklung von Kleinstunternehmen in den Bereichen Handwerk, Lebensmitteleinzelhandel, Gastronomie, Betreuung, Gesundheit, Kultur und Mobilität ermöglichen.

Gefördert werden können der Erwerb einer Betriebsstätte, bauliche Investitionen, langlebige Wirtschaftsgüter und Ausgaben für Dienstleistungen bei der Gründung und Entwicklung eines Kleinstunternehmens. Nähere Auskünfte erteilen die für die „Ländliche Entwicklung“ zuständigen Bewilligungsstellen bei den Landräten.

Bewerbungsschluss: 10. Mai 2019.

>> zum Aufruf

>> zur Web-Site des Umweltministeriums

___________________________________

Aufruf: Förderung von Ferienhäusern und Ferienwohnungen im ländlichen Raum 2019

Die Hessische Landesregierung stellt Mittel bereit, mit denen Investitionen in die Umnutzung von regionaltypischen Bauten zu Ferienhäusern und Ferienwohnungen im ländlichen Raum unterstützt werden. Ziel ist die Erhaltung und Nutzung regionaltypischer Bausubstanz, die innerörtliche Entwicklung und die Förderung des Landtourismus.

Gefördert werden können der Erwerb eines bebauten Grundstücks, bauliche Investitionen, langlebige Wirtschaftsgüter und die mit der Vorhabenumsetzung einhergehenden Ausgaben für Dienstleistungen. Die Vorgaben zum Bauen im ländlichen Raum sind zu beachten. Nähere Auskünfte erteilen die hessischen LEADER-Aktionsgruppen und die für die „Ländliche Entwicklung“ zuständigen Bewilligungsstellen bei den Landräten.

Bewerbungsschluss: 17. Mai 2019.

>> zum Aufruf

>> zur Web-Site des Umweltministeriums

___________________________________

Sonderwettbewerb "Soziale Natur - Natur für alle"

Im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ zeichnet die UN-Dekade vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen aus. Die Projekte lenken den Blick besonders auf die Chancen, die Natur und biologische Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bieten. Gute Beispiele, die im Wettbewerb augezeichnet werden, sollen weitere Projekte anregen, Know how erweitern und Netzwerke ausbauen.

Im Mittelpunkt stehen die Themenfelder:
- Grüne Orte
- Naturerlebnisse und Aktionen
- Kontaktpunkte mit der Natur.

Der Sonderwettbewerb läuft wie der reguläre Wettbewerb "Biologiche Vielfalt" bis zum Ende der UN-Dekade 2020.

>> zur Auslobung

___________________________________

 

 

 

 

Quelle Fotos
Motorrad: Stadt Schotten
Skateboarder:
© Marc Darkin / fotolia.com
Boule: © iStock.com / Karl Thaller
Ab in die Mitte - Illustration: Reinhold Weber