Hauptinhalte

Wettbewerbe und Modellprojekte

Land.Zuhause.Zukunft

Mit dem Programm Land.Zuhause.Zukunft – Integration und Teilhabe von Neuzuwanderern in ländlichen Räumen unterstützt die Robert Bosch Stiftung Landkreise mit ihren vielfältigen Akteuren dabei, innovative und nach vorne gerichtete Ansätze für die Integration und Teilhabe von Neuzuwanderern in ländlichen Räumen zu entwickeln. Die Ausschreibung richtet sich an Landkreise, die in ländlichen Räumen in Deutschland gemeinsam mit weiteren Partnern aus der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft eine konkrete Herausforderung bearbeiten oder eine langfristige Strategie im Themenfeld Integration und Teilhabe entwickeln wollen. Die ausgezeichneten Landkreise werden durch externe Berater bedarfsorientiert bei der prozessorientierten Bearbeitung konkreter Herausforderung der Integration und Teilhabe bzw. der Umsetzung von innovativen Ideen unterstützt.

Bewerbungsschluss: 18. November 2019

>> zur Ausschreibung

___________________________________

Förderung von kommunalen Vielfalts- und Integrationsstrategien

Die Hessische Landesregierung fördert im Rahmen des WIR-Programms mit der zweiten Ausschreibungsrunde 2019/2020 die Erarbeitung kommunaler Vielfalts- und Integrationsstrategien für Städte und Gemeinden mit einer Einwohnerzahl zwischen 10.000 und 50.000.

Neu an der zweiten Förderrunde ist, dass jetzt auch Kommunen unter 10.000 Einwohnern die Möglichkeit haben, im Verbund mit einer oder zwei Partnerkommunen einen Förderantrag zu stellen. Gefördert wird der Prozess zur Erstellung einer kommunalen Vielfalts- und Integrationsstrategie mit einer Summe von bis zu 20.000 Euro.

Bewerbungsschluss: 30. November 2019

>> zum Antragsformular

___________________________________

Deutscher Fahrradpreis

„Der Deutsche Fahrradpreis“ ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des Radverkehrs in Deutschland.

Die Preise zeichnen Projekte und Maßnahmen aus, die dazu beitragen, die Bedingungen für den Radverkehr im Alltag, in der Freizeit oder im Tourismus zu verbessern. Das können bauliche Anlagen, Dienstleistungen sowie informative oder animierende Kommunikationsmaßnahmen sein. Teilnehmen können öffentliche und private Institutionen, Einzelpersonen, Gruppen und Vereine. Wichtig ist nur, dass Sie sich für mehr und besseren Radverkehr einsetzen und dabei einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen.

Bewerbungsschluss: 6. Dezember 2019

>> zur Auslobung 

___________________________________

Mein Lieblingsladenlokal

Für das Jahr 2020 vergibt die hessische Innenstadt-Offensive „Ab in die Mitte!" wieder den Sonderpreis "Mein LieblingsLadenlokal" für das besondere und einzigartige lokale Geschäft in Ihrer Innenstadt, Ihrem Stadtteil oder Ihrem Ortskern.
Wurde eine innovative Geschäftsidee in Ihrem Zentrum realisiert, die neuen Schwung und Vitalität in den Ort gebracht hat? Kennen Sie Unternehmen des Einzelhandels, der Gastronomie oder aus dem Dienstleistungsbereich, die sich um Kommunikation und Nachbarschaft kümmern und einen wichtigen Beitrag für das Wohlfühlklima in den hessischen Innenstädten leisten?
Dann geben Sie Ihren „Tipp" für den „Ab in die Mitte!"-Sonderpreis ab und nominieren Sie Ihr LieblingsLadenlokal in Hessen für das Jahr 2020!

Bewerbungsschluss: 16. Januar 2020

>> zum Antragsformular
>> zur Auslobung

___________________________________

Landeswettbewerb 2020 "Ab in die Mitte - Die Innenstadt-Offensive Hessen" ist gestartet

Unter dem Motto „Unser Weg. Natürlich in die Innenstadt!“ sind in diesem Jahr Konzepte gefragt, die dazu beitragen, Innenstädte klimaschonend und gleichzeitig komfortabel erreichbar zu machen – mit dem Bus, der Straßenbahn, ohne Auto.

Bewerben können sich Kommunen und private Initiativen mit ihren Projekten zur Stärkung von Innenstädten und Ortskernen. Fordern Sie die Bewerbungsunterlagen an! Im Auslobungsflyer ist der Kontakt benannt.
Eine Expertenjury bewertet die Wettbewerbsbeiträge. Die Preisträger werden voraussichtlich im April 2020 bekannt gegeben.

Bewerbungsschluss: 5. Februar 2020

>> Auslobung
>> zur Web-Site

___________________________________

Europäischer Dorferneuerungspreis 2020: "Lokale Antworten auf globale Herausforderungen"

Das Wettbewerbsmotto „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“ trägt der Tatsache Rechnung, dass jeder Ort, auch die kleinste Siedlung, mit überregionalen, kontinentalen und vielfach auch weltweiten Entwicklungen, seien es nun Gefahren oder Chancen, konfrontiert ist. Für die Bewertung ist entscheidend, wie das teilnehmende Gemeinwesen auf die auftretenden Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken reagiert hat. Teilnahme berechtigt sind ein Dörfer, Landgemeinden oder interkommunale Verbünde mit max. 20.000 Einwohnern. Eine Teilnahmegebühr wird erhoben.

Bewerbungsschluss: 14. Februar 2020

>> zu den Wettbewerbsunterlagen

___________________________________

Bewerbungsstart für den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2020/21

Ab sofort können sich Dorfgemeinschaften am 37. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligen. Teilnahmeberechtigt sind Dörfer mit bis zu 3.000 Einwohnerinnen und Einwohnern.
Der Wettbewerb hat das Ziel, die Dorfgemeinschaft dazu zu bewegen, Ihre Chancen zu erkennen und die Zukunft ihres Dorfes aktiv in die eigenen Hände zu nehmen. Der Wettbewerb soll für alle Beteiligten ein Anreiz sein, die Lebensqualität im Dorf zu verbessern und zu einer lebenswerten Zukunft für die nachfolgende Generation beizutragen.

Bewerbungsschluss: 28. Februar 2020

>> weitere Informationen

___________________________________

Sonderwettbewerb "Soziale Natur - Natur für alle"

Im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ zeichnet die UN-Dekade vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen aus. Die Projekte lenken den Blick besonders auf die Chancen, die Natur und biologische Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bieten. Gute Beispiele, die im Wettbewerb augezeichnet werden, sollen weitere Projekte anregen, Know how erweitern und Netzwerke ausbauen.

Im Mittelpunkt stehen die Themenfelder:
- Grüne Orte
- Naturerlebnisse und Aktionen
- Kontaktpunkte mit der Natur.

Der Sonderwettbewerb läuft wie der reguläre Wettbewerb "Biologische Vielfalt" bis zum Ende der UN-Dekade 2020.

>> zur Auslobung

___________________________________

 

 

 

 

Quelle Fotos
Motorrad: Stadt Schotten
Skateboarder:
© Marc Darkin / fotolia.com
Boule: © iStock.com / Karl Thaller
Ab in die Mitte - Illustration: Reinhold Weber