Hauptinhalte

Bürgermitwirkung

Hier finden Sie Hinweise, Tipps und Handreichungen zur Bürgermitwirkung

Unter bürgerschaftlichem Engagement und Bürgerbeteiligung werden ehrenamtliche Arbeit, Selbsthilfe oder Partizipation von Bürgern an Planungs- und Umsetzungsprozessen verstanden. All dies ist bei der Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels vor Ort gefragt.

Bürgerinnen und Bürger entwickeln Ideen, wie sie Infrastruktureinrichtungen - z. B. ein Schwimmbad oder einen Dorfladen - in Eigenleistung selbst erhalten oder neu schaffen. Nachbarschaftshilfen, Hilfen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen oder freiwillige Fahrdienste sind andere Beispiele.
Im ländlichen Raum ist es die aktive Bürgerschaft, die ihre Orte lebendig hält, indem sie aus eigener Kraft und mit geeigneten Partnern Projekte umsetzt.
Hier sind Studien, Konzepte und Veröffentlichungen zusammengestellt, die Anregungen zur Bürgermitwirkung geben.

Bitte geben Sie an, ob Sie sich für
Publikationen,
Links zu Institutionen und Initiativen oder für
Gute Beispiele interessieren.

Sie können auch nach einem Stichwort suchen. Bitte geben Sie dazu das Stichwort in das Suchfeld oben rechts ein. Die Suche wird dann in den Texten der Web-Site Vitale Orte 2030 durchgeführt.

 






Quelle Fotos:
Hessen Touristik Service e.V., HA Hessen Agentur GmbH, Marc Darkin - fotolia.com