Hauptinhalte

Praxisforum "Landleben - Ja bitte! - Wir machen uns stark für unsere Region"

Praxisforum "Landleben - Ja bitte! - Wir machen uns stark für unsere Region"

13. März 2020
Adolf-Spieß-Halle, Lauterbach (Hessen)
Vogelsbergstraße 56, 36341 Lauterbach (Hessen)

Die Dokumentation des Praxisforums können Sie hier öffnen.

In dem Praxisforum wurden Projekte von Menschen vorgestellt, die gerne auf dem Land leben und das Landleben bewusst gewählt haben. Sie haben sich zusammengetan, um für ihren Landkreis, ihre Gemeinde, ihre Region und auch für sich selbst etwas zu erreichen.

Dabei sind Ihre Ziele sehr unterschiedlich. In den Beispielen geht es um Lebensqualität, Nachhaltigkeit, Fachkräfte, Unternehmen, Gastronomie und Direktvermarktung. Jedoch gleichgültig welches Ziel: Die Projektmacherinnen und -macher engagieren sich, weil ihre Region es ihnen wert ist. Sie sind Unternehmerin oder Unternehmer, arbeiten in der Landwirtschaft, im Handwerk, in der Gastronomie, der Verwaltung oder einem Großunternehmen. Die Projekte sind gerade angelaufen oder sie bestehen schon viele Jahre. Einige Mitwirkende haben langjährige Erfahrung, andere sind erst seit kurzem dazugestoßen.

Viele, aber nicht alle, sind in der digitalen Welt zu Hause. Gemeinsam ist ihnen: Sie packen zu, sind kreativ und innovativ. Sie schauen mit positivem Blick auf ihren Landkreis, ihre Gemeinde, ihre Region und vermitteln dies ansprechend und überzeugend auch nach außen.

Im Praxisforum wurde gezeigt, wie die Projekte entstanden sind, was sie trägt, wo die Schwierigkeiten liegen und welche Unterstützung sie erfahren.
Ein Einführungsvortrag zum Thema "Heimat ist da, wo ich Ursache bin! - Regionale Identität als Aufgabe" veranschaulichte die Auffassungen und Bedeutungen des Begriffs Heimat heute. Die rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Praxisforums diskutierten darüber, wie positive regionale Identifikation zur Entwicklung ländlicher Regionen beitragen kann.

 

 

 

 

 

 

Quelle Fotos rechts:
Skateboarder: © Marc Darkin / fotolia.com